Fahrer-Portrait Bjarne Euler

"Allround-Talent auf Erfolgskurs"

(2018)

 

Sparte:Motocross
Wohnort:Darmstadt
Ortsclub:MC Pfungstadt e.V. im ADAC
Alter:10 Jahre
Beruf:Schüler
Fahrzeug:KTM SX 65
Sportliche Erfolge:Meister Moto Cross Cup ADAC Hessen-Thüringen Klasse Kids Challenge
3. Platz Moto Cross Cup Klasse 65 ccm
8. Platz ADAC MX Bundesendlauf Klasse 65ccm

 

Ein Arbeitskollege des Vaters brachte die Familie Euler zum Motocross. In Schaafheim durfte Bjarne zum ersten Mal auf eine Piwi steigen und das gefiel ihm so sehr, dass unter dem Weihnachtsbaum alsbald seine erste 50ccm Maschine stand. Seither hat sich einiges getan. Der 10-Jährige ist dem Automatik-Motorrad entwachsen und fährt seither eine KTM SX 65. Eine stattliche Anzahl an Rennen hat er seither bestritten und man nennt ihn  mittlerweile zu Recht „Mister Holeshot“, da er ein unglaublich guter Starter geworden ist.

2017 wurde Bjarne in den Kids Kader des ADAC Hessen-Thüringen gerufen und wird jetzt von Trainer Collin Dugmore trainiert. Papa Magnus schreibt alle Tipps des Altmeisters kräftig mit und so ist sein Filius langsam aber sicher ein ernstzunehmender Gegner für seine 65ccm Kollegen geworden. Auf die Frage, warum er sich in diesem Jahr so sehr verbessert hat, hat er natürlich eine Antwort. „Wir haben in diesem Jahr wirklich hart trainiert, viel mehr als im letzten Jahr.“ Nach den Sessions oder Rennen setzen sich Vater und Sohn gemeinsam an die Rennanalyse und das erklärt wohl auch Bjarnes Herangehensweise an den Motocross-Sport. Denn zwar ist für ihn Springen das Beste aber toll findet er, dass er so viele unterschiedliche Dinge austesten kann. „Mir gefällt, dass man durch Veränderung der Spuren oder durch Positionswechsel auf dem Bike – Stehen und Sitzen – viel an den Rundenzeiten ändern kann.“ Trainer Collin Dugmore ist natürlich begeistert von dieser Einstellung.

Was den Darmstädter  weiterhin auszeichnet, er ist für sein Alter überdurchschnittlich fit. Was da sein Geheimnis ist, nichts Besonderes, „nach den Hausaufgaben gehe ich immer raus und fahre den ganzen Tag Fahrrad oder renne rum. Ich bin gerne aktiv!“ So sind seine anderen Hobbys natürlich auch eher sportlich. BMX, Standroller Fahren und Zeichnen.

Seine Vorbilder sind keine Unbekannten,  Jeffrey Herlings, Ken Roczen und Marvin Musquin, letzterer vor allem wegen des tollen Fahrstils.

Bjarnes Traum ist es, später Motocross Weltmeisterschaft und Supercross zu fahren. Supercross so sagt er, ist  toll weil man ständig in der Luft ist. „Ich glaube auch, dass mir SX sehr gut liegt, alles hängt davon ab, dass man über die Anlieger mit hoher Geschwindigkeit durch die Kurven kommt, um dann schön weit springen zu können.“

Wir freuen uns schon jetzt darauf die #282 weiterhin beobachten zu können.