Fahrer-Portrait Fabian Kreim

"Das Talent aus dem Odenwald"

(2016)

 

Sparte:Automobil Rallye
Wohnort:Fränkisch-Crumbach (Hessen)
Alter:33 Jahre
Beruf:Werkzeug Mechaniker
Fahrzeug:ŠKODA Fabia R5
Sportliche Erfolge:Diverse Erfolge im Kartrennsport (2006-2013),
Gesamtdritter ADAC Opel Rallye Cup (1. Sieg),
Vizemeister ADAC Opel Rallye Junior Cup,
Aufnahme ins ADAC Opel Rallye Junior Team (2013),
2. Platz in der Division 5 ADAC Opel Rallye Cup,
8. Platz in der Deutschen Rallye Meisterschaft,
8. Platz in der ADAC Rallye Masters (2014)

Als Papa Kreim seinem Sohn Fabian den Flyer zum ADAC Opel Rallye Cup in die Hand drückte, rechnete wohl keiner damit, dass der 22jährige drei Jahre später als Werksfahrer für  ŠKODA Auto Deutschland an den Start geht. Doch schon in seinem ersten Jahr im Rallyesport überraschte Fabian durch seine Schnelligkeit und sein fahrerisches Naturtalent.

Relativ bescheiden urteilt Fabian über sein hochgehandeltes Talent, „Ich habe bestimmt im Moment große Chancen im Rallyesport weit zu kommen aber es ist noch ein langer Weg, der aber hoffentlich ganz nach oben führt.“ Klar, Rallyeweltmeister ist sein großes Ziel.

Unterstützt wird er dabei außer vom ADAC Hessen-Thüringen auch von der ADAC Stiftung Sport. „Das Angebot der Stiftung bringt einen wirklich weiter“, sagt Fabian. „Die angebotenen Seminare und Fitnesspläne, sind sehr gut und hilfreich.“

Fabian kommt gerade zurück von der ADAC Rallye Deutschland. „Was eine Rallye! Aber wir sind durchgefahren. 8. Platz in der WRC2. Nach guten Zeiten am Freitag lagen wir auf Platz fünf bis wir leider auf WP7 Probleme mit dem Vortrieb bekommen haben. Dazu kamen noch zwei Plattfüße auf der legendären Panzerplatte. Wir hatten viele Hochs und viele Tiefs.  Aber trotzdem haben wir extrem viel gelernt bei dieser tollen Veranstaltung. Es war eine rundum tolle Veranstaltung. Als deutscher Fahrer im WM Feld hatte man eine großartige Unterstützung durch die Zuschauer. Die Panzerplatte, Showstart an der Porta Nigra und der Zieleinlauf, einfach ein Highlight!“